Title (deu)

Prävalenz und assoziierte Risikofaktoren für die Isolation von multiresistenten Bakterien in Proben von Patienten der Pferdeklink der Vetmeduni Vienna der Jahre 2018-2020

Advisor

Nora M. Biermann

Assessor

Igor Loncaric

Author

Isabell Müller

Description (deu)

Diplomarbeit - Veterinärmedizinische Universität Wien - 2021

Description (deu)

Ziel dieser retrospektiven Studie war es, die Prävalenz von MDRO an unserer Universität zu ermitteln, um sie mit anderen europäischen Institutionen vergleichen und einen Zusammenhang darstellen zu können zwischen zeitlichen und räumlichen Faktoren und der Isolierung von MDRO. Hierfür wurden im Zeitraum von Januar 2018 bis Dezember 2019 retrospektiv bakteriologische Proben von 380 Pferden analysiert und hinsichtlich klinischer Faktoren, die möglicherweise mit einer MDRO-Isolation assoziiert sind, statistisch ausgewertet. Die Gesamtprävalenz von MDRO betrug im Studienzeitraum 13,7 % (52/380). An der Klinischen Abteilung für Chirurgie betrug die Prävalenz von MDRO 23,9 % (34/142), an der Klinischen Abteilung für Interne Medizin 7,4 % (16/216). An der Augenklinik machte MDRO einen Anteil von 9,1 % (2/22) aus. Ein Vergleich der Prävalenz mit anderen europäischen Studien war aufgrund unterschiedlicher Studiendesigns nicht möglich. Einige Faktoren, vor allem auch im Hinblick auf zeitliche und räumliche Schwerpunkte, konnten mit der Isolierung von MDRO assoziiert werden. Dieses Wissen ermöglicht in Zukunft eine gezieltere Beprobung an bestimmten Orten und auch zu einer bestimmten Jahreszeit. Räumliche Faktoren waren in der Abteilung für Interne Medizin der chirurgische OP, die ICU-Stalltrakte und der blaue Stall der Chirurgie, verglichen mit ambulanten Patienten. An der Chirurgie konnte ebenfalls ein Zusammenhang zwischen der Isolierung von MDRO und einem Aufenthalt der Patienten in den Stalltrakten der ICU bestätigt werden, verglichen mit dem Orthopädie-Stall. An der Internen wurde ein Zusammenhang zwischen der Isolierung von MDRO und Winter festgestellt. Ebenfalls lag dort bei Ponys ein 3,3-fach höheres Risiko als bei Großpferden vor, MDRO zu isolieren. Des Weiteren wurden MDRO 5-11-mal häufiger isoliert, wenn die Probe erst nach Therapiebeginn mittels Antibiotikum gewonnen wurde. Ein vorangegangener Aufenthalt an einer anderen Klinik, wie auch die Durchführung von mehr als einem invasiven Eingriff an den Patienten, resultierte in einer höheren Wahrscheinlichkeit, MDRO zu isolieren. Ebenso wurde an der Internen Medizin eine Antibiotika-Gabe an sich und an der Chirurgie die Länge der Antibiotika-Gabe damit assoziiert, MDRO zu isolieren. Die Länge des Aufenthaltes der Patienten an der Chirurgie wurde ebenfalls mit der Isolierung von MDRO in Zusammenhang gebracht.

Description (eng)

The aim of this retrospective study was to determine the prevalence of MDRO at our university in order to compare it with other European institutions and determine if there is an association between temporal and spatial factors and the isolation of MDRO. For this purpose, information on patients and their clinical history during hospitalization were collected from 380 horses, which had bacterial samples submitted for analysis between January 2018 and December 2019. These data were statistically analyzed for association between MDRO isolation and clinical factors. The overall prevalence of MDRO during the study period was 13.7 % (52/380). At the ClinicalDepartment of Equine Surgery, the prevalence of MDRO was 23.9 % (34/142); at the Clinical Department of Equine Internal Medicine, the prevalence was 7.4 % (16/216). In the Department of Equine Ophthalmology, MDRO accounted for 9.1 % (2/22). Comparison of prevalence with other European studies was not possible due to differences in study designs. Some factors, with a particular emphasis in temporal and spatial pattern were found to be associated with MDRO isolation. This knowledge may allow more targeted sampling at specific locations and also at a specific time of year in the future. In Internal Medicine, the presence of horses in the general surgical suites, the ICU stalls as well as the barn where primarily dentistry patients are housed were associated with an increased chance of MDRO isolation in bacteriological samples, compared with outpatients. In the Clinical Department of Equine Surgery, an association between isolation of MDRO and a patient stay in the ICU stalls was also confirmed, compared with the orthopedic barn. At Internal Medicine, an association was also found between MDRO isolation and winter. Here was also an association between breed and MDRO isolation identified, as ponies had a 3.3-fold higher risk of having MDRO isolation compared to larger breed horses. Furthermore, an association was found between isolation of MDRO and initiation of antibiotictherapy before sample collection. MDRO were almost 5-11 times more likely to be isolated if the sample was obtained after therapy had begun. A previous stay at another equine clinic was also associated with isolation of MDRO, as well as performing more than one invasive procedure on patients. At the Clinical Department of Equine Internal Medicine, antibiotic administration in general and at the Clinical Department of Equine Surgery, the length of antibiotic administration was associated with isolating MDRO. The length of hospital stay of surgery patients was also associated with isolation of MDRO.

Object languages

German

Date

2021

Rights

© All rights reserved

Member of the Collection(s) (1)

o:72 Theses / University of Veterinary Medicine Vienna

Identifiers